Omas Teich 2013

Omas Teich 2013

- Das Aus für ostfriesische Festivalgänger?

Jedes Jahr im Juli seit 1998 wird das ruhige ostfriesische Städtchen Großefehn, unweit von Emden, von Tausenden Festivalgängern heimgesucht, die “Omas Teich” besuchen wollen. Jedes Jahr, nur dieses Jahr leider nicht, denn leider musste das eigentlich relativ populäre Festival abgesagt werden. Und das, obwohl die Aufbauarbeiten schon in vollem Gange waren. Laut den Angaben des Veranstalters hat dies zwei Gründe. Einerseits wurde die neuerliche Preiserhöhung von den Interessierten wohl doch nicht so gut angenommen, wie man hoffte.


Die Vorverkäufe liefen nur schleppend und erfahrungsgemäß dürfte der Ticketverkauf an der Kasse auch nicht wesentlich besser laufen. Andererseits scheint man sich wohl verkalkuliert zu haben, denn die Zwischenfinanzierung des Festivals musste wegen eines Insolvenzfalles komplett aufgegeben werden und eine Finanzierung rein durch die Verkäufe scheint ausgeschlossen. Eigentlich schade, denn das Line-Up war mit Branchengrößen wie der Bloodhound Gang, Mc Fitti, Jupiter Jones und Fall Out Boy gut aufgestellt. Vielleicht ist das Aufgebot der doch relativ bekannten Bands aber auch nur ein weiterer Grund. Momentan ist noch nicht bekannt, ob und wo man seine Tickets zurückgeben kann. Zumindest darf man mit seiner Eintrittskarte aber, sozusagen als Ausgleich, das in Berlin stattfindende Greenville Festival besuchen, das zumindest musikalisch in eine ähnliche Richtung geht. Für die Festivalgänger ist dies aber wohl nur ein kleiner Wehrmutstropfen.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>